info@vinzentius-verein.de      09973/802978

Der St. Vinzentius-Verein Furth im Wald e.V.

 

Durch eine Influenza- Epidemie sahen sich im Jahre 1898 Stadtpfarrer und die bis dahin im Krankenhaus tätigen Mallersdorfer Schwestern veranlasst, auch eine ambulante Hauspflege einzuführen.

Ein Briefwechsel zwischen Pfarrer und Magistrat aus dem Jahr 1897 bestätigt, dass 2 Krankenschwestern aus Mallersdorf die ambulante Krankenpflege aufbauen sollten. Sie konnten unentgeltlich im St. Vinzentius- Haus wohnen. Finanziert wurden die Schwestern durch den 1898 gegründeten St. Vinzentius- Verein.

Die häusliche Krankenpflege wurde von den Further Bürgern so gut angenommen, dass bald eine dritte Schwester gerufen wurde.

Die Zahl der Betreuten stieg bis 1922 kontinuierlich, so dass in diesem Jahr 106 Kranke mit ca. 1500 Stunden Pflege versorgt wurden.  Im gleichen Jahr erwarb der Verein ein eigenes Haus, das nunmehr den Namen  Vincentius-Haus erhielt und den Schwestern auch als Wohnhaus diente.

Ein Meilenstein in der Geschichte des Vereins war 1927/28 der Neubau des Vinzenzhauses gegenüber der Kreuzkirche.

Die Trennung von Verein und Vinzenzhaus geschah 1953, als der Vinzentius-Verein dieses Haus und das dazugehörige Grundstück dem Kloster Mallersdorf übereignete.

2003 erwarb der Verein die Büroräume in der Dr. Adam-Voll-Straße 5, um den Schwestern eine geeignete Anlaufstelle zu bieten.

Seit der Finanzierung durch die Krankenkassen im Jahre 1974, dem demoskopischen Wandel und die Einführung der Pflegeversicherung hat sich die Tätigkeit der ambulanten Krankenpflege vervielfacht.

Über uns

Wir pflegen Menschlichkeit, mit uns können kranke und pflegebedürftige Menschen so lange wie möglich in ihrer vertrauter Umgebung wohnen bleiben.

  Kontakt:
   Ambulante Krankenpflege St. Vinzentius-Verein Furth im Wald e. V.

Dr.-Adam-Voll-Straße 5
93437 Furth im Wald

Tel: 09973/802978
eMail: info@vinzentius-verein.de

Impressum